Kita - Kita/Schule - Hort

Fokussiert werden mit Kita und Hort der Grundschule pädagogische Praxisfelder, die in unterschiedlicher Weise non-formalen Bildungsprozessen Raum geben. Mit dem Übergang von der Kita zur Grundschule wird eine Phase einbezogen, die für die Kinder bedeutsam und zum Teil auch krisenhaft ist und die von Künstler_innen ästhetisch begleitet werden kann. Das Kennenlernen spezifischer Rahmenbedingungen von Bildungseinrichtungen wird u.a. durch die temporäre Einbeziehung von Teamteachings vor Ort ermöglicht. Die Dozent_innen gestalten die Seminarphasen und  begleiten die Praxis der Teilnehmenden. Sie ermöglichen so den Transfer zwischen theoretischen Inputs und Erfahrungswissen. Die Weiterbildung ist lernerorientiert und es werden innovative Lehr- und Lernformen angewendet. Dies betrifft u. a. das "Lernen am anderen Ort" z.B. in der Kita oder der Grundschule oder auch in Ateliers. Die selbstständige Weiterentwicklung erworbener Kompetenzen wird u.a. durch die Vermittlung von Methoden der kollegialen Beratung und der Fallanalyse ermöglicht. Reflexionen der eigenen Bildungsprozesse werden außerdem durch Rückmeldungen aus der Evaluation der wissenschaftlichen Begleitung der Universität Erfurt unterstützt.